Jahreshauptversammlung 2019 der SPD Wunsiedel

Ortsverein


Bericht der Frankenpost am 17.02.2019 über die Jahreshauptversammlung der SPD Wunsiedel
Die Wunsiedler SPD will alles daran setzen, dass die Festspielstadt Wunsiedel wieder auf bessere Zeiten zusteuert. Wie düster es um die Kreisstadt bestellt ist, das skizzierten Ortsvereinsvorsitzende Christine Lauterbach, zweiter Bürgermeister Manfred Söllner und Konrad Scharnagl, Fraktionssprecher der SPD im Stadtrat, in der Jahreshauptversammlung, die am Samstag in der Gaststätte "Goldener Löwe" stattfand.
"Die Schulden der Stadt drücken weiterhin, der Haushaltsplan für 2018 ist wieder nicht genehmigt, die Stabilisierungshilfe und die Bedarfszuweisung für 2018 sind noch nicht bewilligt, die Gewerbesteuer ist rückläufig", das stellte Scharnagl in seinem Bericht fest.
Dennoch seien einige Projekte, unter anderem die Ersatzneubauten der Kindertagesstätten in Holenbrunn und Schönbrunn und die Sanierung der Kleinschwimmhalle angegangen worden. Die SPD-Fraktion, so sagte Scharnagl, werde in diesem Jahr frühzeitig beantragen, dass eine Arbeitsgruppe gegründet wird, die sich um die Gestaltung der Innenstadt zu Weihnachten kümmern soll. Denn dies sei im vergangenen Jahr richtig schlecht gewesen, das stellte Reiner Scheidler in der Hauptversammlung fest.
Manfred Söllner, der zurzeit amtierender Bürgermeister ist, überbrachte von Bürgermeister Karl-Willi Beck herzliche Grüße vom Krankenbett. Söllner berichtete vom geplanten Verkauf der Fichtelgebirgshalle und des "Wunsiedler Hofs" und von den Bemühungen, für die Gaststätte "Waldlust" auf der Luisenburg einen geeigneten Pächter zu finden. Beides sei schwierig, zumal sich die Stadt nach wie vor in der Haushaltskonsolidierung befindet. Dazu sei eine Reflexion über das Finanzgebaren erstellt worden, die gerade intern abstimmt werde und dann an die Regierung von Oberfranken als Aufsichtsbehörde geschickt werde.
Vorsitzende Christine Lauterbach ließ in ihrem Jahresbericht die vielen Veranstaltungen des Ortsvereins Revue passieren: So die politischen Versammlungen zur Wahl des Landtags und Bezirkstags, verschiedene Spendenaktionen, die Teilnahme an "Wunsiedel ist bunt", die Frauenfrühstücke in Wunsiedel und Selb und der Stammtisch "Rote Bank" an mehreren Orten. Die Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen (ASF) und die Arbeiterwohlfahrt mit der neuen Vorsitzenden Heike Bock hätten neuen Schwung bekommen. Auch der Antrag des SPD-Ortsvereins, ein vergünstigtes Ticket für den öffentlichen Nahverkehr für Kinder und Jugendliche anzubieten, stehe kurz vor der Verwirklichung.
Als nächste Termine wies die Vorsitzende besonders auf die Veranstaltung am 1. März in Hohenberg mit dem Spitzenkandidaten der oberfränkischen SPD für die Europawahl, Martin Lücke und auf das Frühjahrstreffen des Kreisverbands Hof in Bad Steben mit Katarina Barley am 9. März hin.
In seinem Grußwort bat Holger Grießhammer darum, Martin Lücke bei der Europawahl zu unterstützen. "Die Europäische Gemeinschaft ist in erster Linie ein Friedensgarant", sagte Grießhammer. Dies sei das Großartige, das die SPD den Bürgern im Wahlkampf vermitteln könne. Mit Blick auf die Kommunalwahlen am 15. März 2020 will der SPD-Landratskandidat "aus dem Fichtelgebirge eine Marke machen, touristisch und wirtschaftlich, mit Maß und Ziel". Dem Ortsverein wünschte Grießhammer viel Erfolg für die Kommunalwahlen.
Bei der Wahl wurde Christine Lauterbach ebenso einstimmig als Vorsitzende des Ortsvereins wiedergewählt wie Manfred Söllner als Stellvertreter. Die weitere bisherige Stellvertreterin Theresa Simon stellte sich nicht mehr zur Wahl, für sie rückte Heike Bock auf. Als Schatzmeister wurde Dr. Daniel Bock gewählt, die Position des Schriftführers blieb unbesetzt. Beisitzer sind künftig Johanne Arzberger, Udo Dreher, Berthold Eisenbeißer, Roland Kühn, Konrad Scharnagl, Uwe Schneider, Liane Schörner, Christine Söllner-Höpfel, Irene Unglaub und Michael Unglaub. Revisoren sind wie bisher Bernd Birkholz und Reiner Scheidler.
Mit ihrem Dank an alle, die die Ziele der SPD mit verfolgen, insbesondere an die, die Verantwortung im Ortsverein übernommen haben, schloss die alte und neue Vorsitzende Christine Lauterbach die Jahreshauptversammlung. Den Sonnenschein beim Fototermin im Freien deuteten die Genossen gleich mal als gutes Omen für die kommende Zeit.
 

 

Homepage SPD Wunsiedel

 

 

 

 

WebSozis

Soziserver - Webhosting von Sozis für Sozis WebSozis